Fissurenversiegelung

Die Fissurenversiegelung von kariesfreien Backenzähnen mit Kunststoff, ist in dem Individualprophylaxe-Programm der 6-18 Jährigen als Kassenleistung enthalten.

 

Die Kariesfreiheit wird nach klinischen Kriterien (Auge, Sonde, eventuell Röntgen) bestimmt. Auch dunkel verfärbte Fissuren oder nur einzelne dunkle Flecken können diese klinischen Kriterien erfüllen.

 

Wir haben jetzt die Möglichkeit mit einem Pulverstrahlgerät diese Verfärbungen minimalinvasiv zu entfernen und anschließend zu versiegeln. Diese Mehrleistung stellt jedoch eine private Leistung dar, die gesondert in Rechnung gestellt wird. Ebenso können die „kleinen Backenzähne“ versiegelt werden.

Erweiterte Fissurenversiegelung

Über 60 %  der Fissurenverfärbungen zeigen nach der Entfernung jedoch beginnende kariöse Veränderungen, die mit der Pulverstrahltechnik ganz exakt und mit minimalem Substanzverlust beseitigt werden können. Mit einem speziellen Kunststoff wird anschließend der kleine Defekt verschlossen.

 

Mit dem herkömmlichen Bohrer muss ein größerer Abtrag mit den bekannt unangenehmen Geräuschen und Vibrationen in Kauf genommen werden. Die Schmerzempfindung ist bei der Pulverstrahlmethode geringer oder fehlt oft sogar ganz. Die erweiterte Fissurenversiegelung ist eine Privatleistung.                                

 

Sollten Sie für Ihr Kind eine solch schonende Behandlung wünschen oder wollen Sie sich über die Höhe der Kosten informieren, so sprechen Sie uns bitte an.

 

Selbstverständlich bieten wir auch allen Erwachsenen diese Leistungen an.